Oktober 2022

neuer Frontfrau bei den Liberalen Frauen Baden-Württemberg

Die Liberalen Frauen Baden-Württemberg – eine Vorfeldorganisation der FDP – trafen sich am 8.10.2022 in Weinheim, um einen neuen Vorstand zu wählen. Die bisherige Vorsitzende Judith Skudelny MdB und Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg, kandidierte nach neun Jahren im Amt nicht mehr wieder. Sie gab den Staffelstab vielmehr nun an die Ulmerin Anke Hillmann-Richter weiter.

Anke Hillmann-Richter ist als Kreisvorsitzende der Freien Demokraten Ulm in der Region keine Unbekannte und geht nun einen weiteren politischen Schritt nach vorn. In Ihrer Bewerbungsrede sprach sie von Durchhaltevermögen im Politikbetrieb und Leidenschaft für die Sache. Ihr Anliegen ist es, Frauen für die liberale Politik zu begeistern, um somit die Sichtbarkeit der Frauen, sprich die Vorfeldorganisation im Land, weiter zu stärken.

Mit den gewählten Stellvertreterinnen, Renata Alt MdB und Alena Trauschel MdL hat Anke Hillmann-Richter zwei tatkräftige Frauen an ihrer Seite, auf deren Unterstützung und politischen Einsatz sie stets bauen kann. Wiedergewählt wurde als Schatzmeisterin Claudia Felden, das Amt der Schriftführerin hat Janine Gast inne, als Beisitzerinnen platzierten sich Helga Bender, Renate Iby, Maria Kalb, Prof. Kathrin Kölbl, Zita Maier, und Susanne Winkler, als Kassenprüferin wurden Giesela Geckler und Astrid Weber bestätigt.

auf dem Bild fehlen: Renata Alt, Alena Trauschel und Claudia Felden

neuer Kreisvorstand – Freie Demokraten Ulm

Am Freitag, den 7. Oktober 2022 wählten die Freien Demokraten in Ulm einen neuen Vorstand. Anke Hillmann-Richter wurde mit 100 % der Stimmen in ihrem Amt als Kreisvorsitzende bestätigt und führt den 10-köpfigen Vorstand in die nächste Periode. Die beiden Stellvertreter Katja Wörz und Severin Tauber wurden ebenfalls wiedergewählt. Nach 12 Jahren stellte Steffen Doelz das Amt des Schatzmeisters zur Verfügung. Torsten Maier wurde als sein Nachfolger gewählt. Der Abend war hauptsächlich von diversen Wahlen geprägt, aber auch inhaltliche Debatten über zukünftige Schwerpunkte wurden geführt.