Mai 2024

Die vielen Baustellen sind eine Herausforderung für die Menschen in unserer Stadt und ich wünscht mir mehr Koordination und Mitnahme des Ulmer Einzelhandels.

Als Kreisvorsitzende der FDP Ulm und engagiere ich mich leidenschaftlich für die Freien Demokraten und die Sichtbarkeit deren liberaler Werte. Dabei liegt meine Kompetenz in der Sozialpolitik auf allen drei Ebenen (Bund, Land und Kommune).

Welche drei Sachverhalte möchte ich in Ulm voranbringen?

1. Ein gutes Radnetz, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu benachteiligen.

2. Erhalt der vielseitigen Innenstadt und die vielen kulturellen Angeboten.

3. Ulm als wichtigen Wirtschafts- und Technologiestandort zu festigen.

Mein wichtigstes Statement zur Wahl:

“Es liegen herausfordernde Zeiten vor uns und die kommunalen Haushalte sind heute schon sehr strapaziert. Es müssen immer mehr Pflichtaufgaben von den Kommunen und Landkreisen übernommen werden, ohne dass deren konnexitäre Finanzierung geklärt ist. In diesem Bereich liegt mein Hauptaugenmerk.”

März 2024

Wahl der Kommunalwahlliste

Am Donnerstag, den 7. März 2024 wurde die Liste der Freien Demokraten Ulm zur Kommunalwahl gewählt. In diesem Jahr wird Katja Wörz als Spitzenkandidaten die Liberalen in den Ulmer Kommunalwahlkampf führen. Auch die amtierenden Gemeinderäte, Ralf Milde (Listenplatz 2) und Erik Wiemann, Listenplatz vier) stellen sich erneut zur Wahl. Die Kreisvorsitzende Anke Hillmann-Richter wurde auf Listenplatz drei gewählt. 

Unter die ersten zehn Kandidaten wurden weiterhin Silke Keller (Listenplatz 5), Frank Berger (Listenplatz 6), Joni-Beth Brownlee (Listenplatz 7), der Europa Kandidat Christian Behncke (Listenplatz 8), Anja Wischmann (Listenplatz 9) und Andreas Link (Listenplatz 10) gewählt. Alle weiteren Platzierungen werden nach der amtlichen Bestätigung der Liste bekannt gegeben. 

In ihrer Antrittsrede, stellte Katja Wörz die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den Mittelpunkt ihrer Rede und stellte sich anschließend weiteren Fragen. Dabei ging es unter anderem um die Graffiti Probleme in der Stadt sowie ihre Einstellung zum Ulmer Fußball. „In meiner politischen Arbeit strebe ich eine ausgewogene Balance zwischen individueller Freiheit, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie inklusiver Gemeinschaft an. Die Umsetzung erfordert Zusammenarbeit, Transparenz und Anpassung an die Bedürfnisse unserer Gemeinde. Gemeinsam können wir eine Gesellschaft aufbauen, die Freiheit, Eigenverantwortung und nachhaltige Entwicklung in den Mittelpunkt stellt.“ Mit ihrer eindrucksvollen Rede konnte sie die anwesende Wahlversammlung überzeugen und wurde mit überwältigender Mehrheit gewählt. 

Ralf Milde verwies auf sein routiniertes Hintergrundwissen als erfahrener Gemeinderat und betonte: „je komplexer die Anforderungen um so wichtiger ist die Erfahrung am Ratstisch.“ 

Anke Hillmann-Richter stellte die Haushaltssituation der Stadt in den Mittelpunkt ihrer Rede und wies darauf hin, „dass die kommenden Jahre für den städtischen Haushalt politisch keine einfachen sein werden“ und sie es als die Aufgabe der Liberale betrachte, darauf zu achten. Dem schloss sich der ebenfalls erfahrene Gemeinderat Erik Wischmann in seiner Vorstellungsrede an.

Die Suche nach Kandidaten für die Ulmer FDP Liste stellt sich alles andere als einfach dar wie Frau Hillmann-Richter betonte. Die Vielen, seit Jahresbeginn geführten intensiven Gespräche mit Ulmerinnen und Ulmern waren letztendlich sehr erfolgreich und so ist es gelungen eine gutes liberales Angebot aufzustellen.

von links nach rechts: Frank Berger, Erik Wischmann, Katja Wörz, Michael Link, Silke Keller, Ralf Milde, Joni-Beth Brownlee, Anke Hillmann-Richter 
Foto:  Leon F. Genelin

Anbei die ersten zehn Listenplätze

1Katja Wörz6Frank Berger
2Ralf Milde7Joni-Beth Brownlee
3Anke Hillmann-Richter 8Christian Behncke
4Erik Wischmann9Dr. Anja Wischmann
5Silke Keller10Michael Link

2023/2024

Meine Tätigkeiten im Landesfachausschuss Gesundheit und Soziales sowie im Bundesfachausschuss Arbeit und Soziales haben meine inhaltliche Arbeit geprägt.

Wie muss man sich das vorstellen?

Die FDP-Mitglieder sind sehr aktiv und stellen auf den Landes- und Bundesparteitagen viele interessanten Anträge. Diese werden dann vom jeweiligen Landes- bzw. dem Bundesvorstand an die sogenannten Fachausschüsse verwiesen. In den jeweilige Sitzungen wird dann inhaltlich darüber beraten, meistens sind die Antragstellungen dann dabei.

Im Herbst 2023 hat uns das Thema Rente beschäftigt, mein Lieblingsthema 🙂

März 2024 beim letzten Bundesfachausschuss im Hans-Dietrich-Genscher-Haus in Berlin gemeinsam mit Charline Kappes aus NRW

Am 17. Februar 2024 war ich zum Landesfachauschuss in Stuttgart. Dabei standen folgende Themen auf der Tagesordnung:

Bestattungsformen: Vortrag und Überblick durch Familie Lutz, einem Bestattungsunternehmen aus Schwäbisch Hall

Reform der Ausbildung der Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten: Vortrag und Überblick durch den Deutschen Verband für Physiotherapie, Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Das „Gesetz zur Beschleunigung der Digitalisierung des Gesundheitswesens“ und Weiteres zur Digitalisierung des Gesundheitswesens: Vortrag und Überblick durch Maximilian Funke-Kaiser MdB, digitalpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

Januar 2024

Neujahrsempfang – Liberale Frauen Baden-Württemberg am 20. Januar

Unter dem Motto: Europa 2024 begehen die Liberalen Frauen Baden-Württemberg ihren Neujahrsempfang in Stuttgart.

Nach ein Sektempfang gab es wunderbare Gespräche bei Kaffee und Kuchen. Nach der Begrüßung durch die Landesvorsitzende der Liberalen Frauen Baden-Württemberg, Anke Hillmann-Richter erhielten unsere beiden Gäste Renata Alt und Svenja Hahn ein Grußwort und konnten ihre Arbeit vorstellen. Im Mittelpunkt unserer Veranstaltung standen die deutsche Außenpolitik und natürlich Europa. 

Renata Alt ist Mitglied des Bundestages, Vorsitzende des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe und stellvertretende Landesvorsitzende der Liberale Frauen Baden-Württemberg.

Svenja Hahn ist Abgeordnete im Europäischen Parlament für die FDP und Teil der Renew Europe Fraktion. Seit 2022 ist sie Vize-Präsidentin der ALDE (The Alliance of Liberals and Democrats for Europe).

Es ist unruhig geworden in der Welt und viele Konflikte bedrücken uns, strahlen bis nach Deutschland hinein. Die Situation der Frauen in vielen Ländern hat sich deutlich verschlechtert, wie im Iran und Afghanistan. Andererseits ist der Frieden in Europa keine Selbstverständlichkeit, wie die Ukraine vor Augen führt. Und seit dem Oktober diesen Jahres berühren uns die Berichte aus Israel und dem Gazastreifen.

September 2023

 Wahl zur Bezirksvorsitzenden der Freien Demokraten in Ostwürttemberg

Am letzten Samstag, den 16. September 2023 trafen sich in Oberkochen die Freien Demokraten des Bezirkes Ostwürttemberg zur Wahl eines neuen Vorstandes. 

Der Vorsitzende Klaus Bass aus Heidenheim trat nicht mehr an. Seine Nachfolge tritt die Ulmer Kreisvorsitzende Anke Hillmann-Richter an, welche mit 78 % der Stimmen ein solides Ergebnis erhielt. Damit werden zwei von neun Bezirken in Baden-Württemberg von Frauen geführt. 

Sie wird zukünftig die Belange der Freien Demokraten im Bezirk Ostwürttemberg leiten und vertritt die Kreisverbände Ulm, Alb, Donau Kreis Ostalb und Heidenheim. Eines ihrer wichtigsten Ziele wird es sein, dass für den Bezirk Mandatsträger im Land- und Bundestag vertreten sein werden.

mein Team – FDP Bezirksvorstand Ostwürttemberg

Januar 2023

6. Januar 2023 – Dreikönigstreffen in der Stuttgarter Oper

mit Katja Wörz (stellvertretende Kreisvorsitzende FDP Ulm)

6. Januar 2023 – Neujahrsempfang der FDP-Fraktion des Ulmer Gemeinderates

das kulinarische Highlight des Tages

14./15. Januar 2023 – Bundesfachausschuss Arbeit und Soziales in Berlin

Gemeinsamt mit Charline Kappes aus Duisburg

19. Januar 2023 – Frauen in die Parlamente – Bringt Parität mehr Sichtbarkeit? Moderation: Anke Hillmann-Richter

Gemeinsame digitale Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung und den Liberalen Frauen Bund im Januar 2023. In den Blick genommen wird der Stand der Wahlrechtsreform, welche unser Parteikollege Konstantin Kuhle erläutern wird. Zwei weitere Impulsvorträge beleuchten paritätische Regelungen wissenschaftlich (Prof. Dr. Silke Ruth Laskowski) und blicken auf Europa (Katharina Miller). 

Anbei der Link zur Aufzeichnung: https://shop.freihhttps://www.youtube.com/watch?v=UjwYARDvG6keit.org/#!/Veranstaltung/CJ3TX

28. Januar 2023 – Neujahrsempfang der Liberale Frauen Baden-Württemberg in Stuttgart

Dezember 2022

Besinnliche Feiertage wünsche ich Ihnen und Zeit zum Erholen.

mit Valentin Abel, Christian Jung, Andreas Glück, Friedrich Haag,
Michael Theurer, Alexander Kulitz und Katja Wörz

Am 9. Dezember 2022 wurde die erste Teilstrecke Ulm-Wendlingen eröffnet. Zufällig waren noch ein paar andere Liberale vor Ort.